Der Wetzler Hof wird seit vielen Generationen als Milchviehbetrieb bewirtschaftet. Kartoffel und Eier wurden schon lange ab Hof verkauft und so war die Grundlage für die Direktvermarktung gelegt. 1985 wurde durch einen Umbau Platz für den jetzigen Hofladen mit Produktionsräumen und Kühlung im Bauernhaus bzw. Wirtschaftsgebäude geschaffen.

Die Arbeit auf den landwirtschaftlichen Betrieb wird unter Berücksichtigung der Sternenfair Leitsätze von Marianne, Thomas, sowie den Altenteilern Brigitte und Rudolf und der ganzen Familie gemeinsam bewältig.

Das Schlachten und Wursten für den Hofladen gehört zu den Aufgaben von Thomas, da dieser nicht nur Landwirt sondern auch gelernter Metzger ist. Die verschiedenen Milchprodukte (Joghurt, Quark, Butter, Weichkäse, Frischkäse, Sahne usw.), sowie Fruchtaufstriche, Kuchen verschiedene Suppen und vieles mehr werden von Brigitte und Marianne hergestellt und dann im Hofladen und Automaten verkauft.

Im Dezember 2014 wurden der erste Regiomat und eine Milchtankstelle auf dem Hof in einem kleinen Häuschen in Betrieb genommen, nach eineinhalb Jahren wurde der zweite Regiomat ergänzt, um das Angebot an verschiedenen Produkten weiter ausbauen zu können. Dadurch haben die Kunden die Möglichkeit außerhalb der Hofladen - Öffnungszeiten eine breitere Produktepalette des Ladensortimens in Anspruch zu nehmen. Um das Angebot im Laden und Automat erweitern zu können, werden Honig, Weine, Nudeln, Öle und vieles mehr von anderen Berufskollegen mitvermarktet.